Landeshauptstadt Dresden - jugendinfoservice.dresden.de

https://jugendinfoservice.dresden.de/de/news/2019/03/inklusion-im-unterricht-und-kinosaal-schulkinowochen-setzen-auf-app.php 05.03.2019 12:26:59 Uhr 20.03.2019 17:21:07 Uhr
05.03.2019

Inklusion im Unterricht und Kinosaal - SchulKinoWochen setzen auf App

SchulKinoWochen Sachsen 25. März – 05. April 2019

Die SchulKinoWochen Sachsen setzen auf inklusive Vorstellungen, um auch seh- und hörgeschädigten Schüler*innen Unterricht im Kinosaal zu ermöglichen. Verstärkt angeboten wird dabei die Nutzung der App „Greta“, mit welcher sich Untertitel sowie Audiodeskription per Smartphone oder Tablet einblenden lassen. Die SchulKinoWochen verwandeln für Schulklassen aller Schultypen und Altersklassen in ganz Sachsen Kinosäle in Unterrichtsräume.

Anmeldungen sind bis 12. März möglich.

© Objektiv e.V. Projektbüro SchulKinoWochen Sachsen

Die SchulKinoWochen verstehen sich seit ihrer Gründung als Angebot für alle Schultypen. Für Schüler*innen mit Seh- oder Hörbeinträchtigung mussten in der Vergangenheit oft zusätzliche Vorstellungen mit Untertiteln oder Audiodeskription organisiert werden. Dank der App „Greta“ (google play) oder (app store) können sich Menschen mittels Smartphone oder Tablet im Kino kostenfrei selbst die benötigte Unterstützung einblenden. Davon profitieren auch Angebote wie die SchulKinoWochen Sachsen.

Noch bis zum 12. März können sich Schulklassen aller Schultypen online anmelden, danach sind noch Restkarten erhältlich. Spannende Schwerpunkte legen den Fokus auf verschiedenen Themen: Mit dem von VISION KINO in Kooperation mit Engagement Global entwickelten Angebot „17 Ziele – EINE Zukunft“ wird ein Filmprogramm fortgesetzt, das sich mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 auseinandersetzt. Im Sonderprogramm zum Wissenschaftsjahr „Künstliche Intelligenz “ wird unter anderem der Klassiker „Blade Runner“ gezeigt. Ein gemeinsames Filmprogramm mit der Bundeszentrale für politische Bildung wirft einen umfassenderen Blick auf den ländlichen Raum im Film. Gezeigt werden Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme, welche Themen aus den verschiedenen Lehrplänen behandeln. Zu allen Filmen wird Unterrichtsmaterial bereitsgestellt. Zudem finden zahlreiche Filmgesprächen mit Filmschaffenden, Filmpädagog*innen und Expert*innen direkt im Kinosaal statt.

Eröffnet werden die sächsischen SchulKinoWochen am 25.03.2019 im Metropol Kino Chemnitz mit einer Preview des Filmes „Unheimlich perfekte Freunde“ (Regie: Marcus H. Rosenmüller) in Anwesenheit von Produzent Max Frauenknecht.

Der Eintritt beträgt 3,50 Euro pro Schüler*in, für Lehrkräfte und Begleitpersonen sind die Vorstellungen kostenfrei. Alle teilnehmenden Kinos, das gesamte Programm sowie das Anmeldeformular finden Sie auf schulkinowoche.de.

Die SchulKinoWochen Sachsen werden veranstaltet von Vision Kino gGmbH – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz in Kooperation mit dem Objektiv e.V., unterstützt durch die Mitteldeutsche Medienförderung und das Sächsische Staatsministerium für Kultus. VISION KINO ist eine Initiative der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Stiftung Deutsche Kinemathek und der »Kino macht Schule« GbR und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Kontakt

SchulKinoWochen Sachsen

Oliver Gibtner-Weidlich – Projektleiter


Drucken