Landeshauptstadt Dresden - jugendinfoservice.dresden.de

https://jugendinfoservice.dresden.de/de/news/2019/04/foerderung-von-traegern-der-freien-jugendhilfe-beschlossen.php 05.04.2019 14:56:13 Uhr 18.08.2019 11:53:32 Uhr
05.04.2019

Förderung von Trägern der freien Jugendhilfe beschlossen

Der Jugendhilfeausschuss hat in seiner Sitzung am Donnerstag, 4. April, die Förderung von Trägern der freien Jugendhilfe beschlossen. Für Projekte und Leistungen der Jugendhilfe in den Jahren 2019 und 2020 stehen insgesamt rund 43,7 Millionen Euro zur Verfügung. Das sind knapp 8 Millionen Euro mehr als im Doppelhaushalt 2017/2018, als rund 35,8 Millionen zur Verfügung standen.

Mit den Mitteln werden beispielsweise die Dresdner Kinder- und Jugendhäuser, Abenteuerspielplätze, Jugendtreffs, Familienzentren sowie die mobile Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit und internationale Jugendbegegnungen finanziert. Insgesamt werden knapp 300 Personalstellen gefördert.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jugendamtes bearbeiteten in den letzten Monaten 265 Förderanträge von Trägern der freien Jugendhilfe und damit 60 Anträge mehr im Vergleich zur vorherigen Förderphase.

Priorität bei der Verteilung der Fördermittel hatte der Erhalt der bestehenden Angebote. „Es ist uns gelungen, diese zu erhalten“, sagt Jugendamtsleiter Claus Lippmann und betonte: „Durch eine kontinuierliche Jugendhilfeplanung, die die Bedürfnisse analysiert und die Akteure der Jugendhilfe einbezieht, wissen wir, was in welchem Stadtraum benötigt wird. Bei einigen Angeboten reduzierten oder erhöhten wir die Personalkosten, während die Sachkosten entsprechend dem geförderten Personal überall aufgestockt wurden. Somit gewährleisten wir eine tarifliche Bezahlung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Träger der freien Jugendhilfe sowie Sachkostensteigerungen von jährlich zwei Prozent.“ Der Jugendhilfeausschuss beschloss die Fördervorlage der Verwaltung, nachdem er über geringfügige Änderungen abgestimmt hatte.

Damit ist außerdem die Finanzierung der Jugendhilfe im Strafverfahren, der arbeitsweltbezogenen Jugendsozialarbeit und der Schulsozialarbeit gesichert. An 71 Schulen werden im Jahr 2019 rund 90 Schulsozialarbeiterinnen und -sozialarbeiter tätig sein.


Quelle: Landeshauptstadt Dresden, Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Drucken

Partner