Landeshauptstadt Dresden - jugendinfoservice.dresden.de

https://jugendinfoservice.dresden.de/de/news/2019/04/medienbildung-fuer-jugendliche.php 26.04.2019 09:21:33 Uhr 25.05.2019 08:05:15 Uhr
26.04.2019

Medienbildung für Jugendliche: Auf Hate Speech und Fake News reagieren

Die Themen Hate Speech und Fake News erhitzen die Gemüter in Gesellschaft und Politik. Und immer mehr wird klar: Zu beiden Phänomenen bedarf es dringend medienpädagogischer Aufklärung. Im Auftrag der Zentralstelle Politische Jugendbildung des Deutschen Volkshochschul-Verbands (DVV) hat die Grimme Akademie eine umfangreiche und kostenfreie Modulbox mit Lernmaterialien und einem Kurskonzept entwickelt. Sie richtet sich vor allem an junge Zielgruppen und berücksichtigt deren zunehmend digitale Lebenswelt.

Reflexion der eigenen Mediennutzung

Die Modulbox „Politische Medienbildung für Jugendliche. Auf Hate Speech und Fake News reagieren!“ leitet zur Reflexion der eigenen Mediennutzung an, bietet Materialien zur Begriffserklärung, Rechtslage, Verbreitung und zu den Folgen für die Gesellschaft. Dazu stellen Ideen für die kreative Arbeit den produktiven Umgang in den Vordergrund. Ein Kurskonzept – für sechs mal 45 Minuten – macht Lehrenden einen konkreten Vorschlag für die Umsetzung.

„Die Modulbox erweist sich als sehr hilfreich und ist flexibel einsetzbar“, lobt Felicitas Sieweck von der Volkshochschule Meppen. „Wir haben verschiedene Elemente in einem Workshop mit Jugendlichen ausprobiert und sind je nach Interesse der Teilnehmenden tiefer in einzelne Bereiche eingestiegen. Das ist bei allen sehr gut angekommen.“

Weiterführende Informationen

Die Modulbox „Politische Medienbildung für Jugendliche. Auf Hate Speech und Fake News reagieren!” ist in vier Module unterteilt und bietet Material zu den Themen Fake News und Hate Speech. Zusätzlich gibt es ein Kurskonzept, das einen konkreten Umsetzungsvorschlag für sechs Unterrichtseinheiten (à 45 Minuten) enthält.

Bestellung

Die von der Grimme-Akademie im Auftrag des Deutschen Volkshochschul-Verbands entwickelten Materialien können als Gesamtpaket per E-Mail an politischejugendbildung@dvv-vhs.de kostenlos angefordert werden.


Quelle: Deutscher Volkshochschul-Verband e.V. vom 14.03.2019

Drucken

Partner