Landeshauptstadt Dresden - jugendinfoservice.dresden.de

https://jugendinfoservice.dresden.de/de/news/2019/06/weltwaerts-begegnungsprojekte.php 05.06.2019 13:32:18 Uhr 18.08.2019 11:59:54 Uhr
05.06.2019

weltwärts-Begegnungsprojekte

Förderung von Jugendaustausch, Maßnahmen zur Qualifizierung von Trägern und innovativen Modellprojekten der internationalen Jugendarbeit

Die Förderlinie „Außerschulische Begegnungsprojekte im Kontext der Agenda 2030“ ist ein Angebot für den entwicklungspolitischen Jugendgruppenaustausch. Unterstützt werden Gruppen junger Menschen aus Deutschland und dem Globalen Süden – insbesondere aus afrikanischen Ländern – um gemeinsam ein Projekt zu einem der 17 Nachhaltigkeitsziele (SDGs) der Vereinten Nationen durchzuführen.

Über die Förderlinie kann nicht nur der Jugendaustausch gefördert werden. Auch Maßnahmen zur Qualifizierung von Trägern und innovative Modellprojekte der internationalen Jugendarbeit stehen im Blickpunkt der Förderlinie.

Der Antrag wird von einer gemeinnützigen deutschen Trägerorganisation und einer Partnerorganisationen aus einem Land der DAC-Liste der OECD gestellt (https://www.bmz.de/de/ministerium/zahlen_fakten/oda/hintergrund/dac_laenderliste/index.html.) Anträge können ausschließlich in dieser so genannten Antragspartnerschaft eingereicht werden. Weitere Partner aus Drittländern können in einem multilateralen Projekt einbezogen werden.

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) übernimmt bis zu 75 Prozent der Gesamtausgaben des Projektes. Mindestens 25 Prozent der Ausgaben müssen aus Eigenmitteln oder Drittmitteln gedeckt werden. Das können z.B. Teilnehmerbeiträge, Spenden, kommunale Mittel oder Landesmittel sein.

Die nächste Antragsfrist bis 50.000 Euro endet am 30. Juni 2019. Weitere Infos: https://begegnungen.weltwaerts.de/de/

Redaktion: Heidi Winter / Quelle: ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH

Drucken

Partner