Landeshauptstadt Dresden - jugendinfoservice.dresden.de

https://jugendinfoservice.dresden.de/de/news/2019/11/foerdermittel-fuer-weltweite-schulpartnerschaften-2020.php 18.11.2019 11:54:07 Uhr 12.12.2019 22:01:33 Uhr
18.11.2019

Fördermittel für weltweite Schulpartnerschaften 2020

Bis zum 15. Dezember 2019 können Schulen eine Förderung im kommenden Jahr für ihre internationale Schulpartnerschaft beantragen.

Aus Mitteln des Auswärtigen Amts fördert der PAD langfristig angelegte Partnerschaften zwischen Schulen in Deutschland und Schulen in den USA, Israel oder den Palästinensischen Gebieten, mit Staaten Ost-, Mittelost- und Südosteuropas sowie Staaten Afrikas, Asiens und der Golfregion. In begrenztem Umfang werden auch Schulpartnerschaften mit Mittel- und Südamerika, Ozeanien oder Kanada gefördert.

Für diese Schulpartnerschaften bietet der PAD insgesamt vier Förderprogramme an:

  • Das German American Partnership Program,
  • Schulpartnerschaften mit Ost-, Mittelost- und Südosteuropa sowie den Baltischen Staaten,
  • Schulpartnerschaften mit Israel und
  • Schulpartnerschaften der PASCH-Initiative.

Zuschüsse zu Fahrtkosten, Mittel für Projektarbeit und – je nach Programm ‒ auch Programmkostenzuschüsse können für die Begegnungen der Schülergruppen beantragt werden. Bei Schulpartnerschaften im Rahmen der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH) sowie bei Schulpartnerschaften mit Ost-, Mittelost- und Südosteuropa sowie den Baltischen Staaten werden auch vorbereitende Besuche gefördert. Zur Vorbereitung von Austauschbegegnungen steht den Schulen eine Reihe von Checklisten und Hinweisen zur Verfügung, etwa zu den Planungsschritten, der weiteren Finanzierung, der Visabeantragung oder – neu hinzugefügt – für die Gastfamilien.

Für deutsch-chinesische Schulpartnerschaften gibt es zusätzlich den "Mercator Schulpartnerschaftsfonds Deutschland-China", ein Förderprogramm der Stiftung Mercator in Zusammenarbeit mit dem PAD. Schulen des PASCH-Schulpartnerschaftsprogramms können hier einen zusätzlichen Antrag stellen, um die Fördermittel für die Reise der deutschen Schülerinnen und Schüler an ihre Partnerschule nach China zu erhöhen. Die nächste Antragsfrist für Begegnungen ab dem 1. August 2020 wird auf der Webseite des PAD zu gegebener Zeit veröffentlicht.

Alle Informationen und Formulare können online abgerufen werden: https://www.kmk-pad.org/aktuelles/artikelansicht/foerdermittel-fuer-weltweite-schulpartnerschaften-2020.html


Redaktion: Heidi Winter / Quelle: Pädagogischer Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz

Drucken

Partner