Landeshauptstadt Dresden - jugendinfoservice.dresden.de

https://jugendinfoservice.dresden.de/de/news/2019/11/rechte-fuer-care-leaver-staerken.php 28.11.2019 14:54:20 Uhr 12.12.2019 21:58:21 Uhr
28.11.2019

Rechte für Care Leaver stärken - Positionspapier zur SGB VIII-Reform

Über eine Reform des Kinder- und Jugendhilfegesetzes wird auf Bundesebene schon eine ganze Weile gesprochen. Aktuell läuft ein Dialogprozess, an dessen Ende ein Gesetzentwurf Anfang des kommenden Jahres stehen wird. Das Bundesnetzwerk Care Leaver Initiativen* möchte in diesen Dialogprozess folgende Positionen einbringen:

  • Rechtsanspruch Leaving Care anerkennen und gewährleisten! - junge Menschen brauchen über das 18. Lebensjahr hinaus verlässliche Unterstützung 
  • Zuständig bleiben! - Das Jugendamt sollte in der Pflicht bleiben, auch wenn andere Sozialleistungsträger ins Spiel kommen
  • Zugänge in Wohnraum ermöglichen! - Kontingente für Care Leaver auf dem Wohnungsmarkt einrichten 
  • Universalantrag zur Vereinfachung von Antragsstellung! - den Antragsdschungel lichten 
  • Kostenheranziehung stoppen! - Care Leaver müssen Geld ansparen dürfen für die Selbständigkeit 
  • Mitbestimmung und Selbstorganisation von Care Leavern ermöglichen - Care Leaver in den Jugendhilfeausschuss! 
  • Mehr Wissen über das Leben von Care Leavern generieren! - Forschung im Bereich Leaving Care fördern 
  • Zivilgesellschaftes Engagement stärken! - Infrastruktur für den Übergang fördern - Care Leaver Initiativen unterstützen

Das ganze Positionspapier können Sie nachlesen unter: www.careleaverinitiativen.de

* Care Leaver sind junge Erwachsene, die einen Teil ihrer Kindheit und Jugend in stationären Hilfen zur Erziehung verbracht haben, d.h. sie haben in Wohngruppen, Heimen und/oder Pflegefamilien gelebt. Inzwischen sind sie aus den Einrichtungen ausgezogen und sind auf dem Weg in ein eigenständiges Leben. Dennoch muss auch klar sein, dass junge Menschen, die häufig mit weniger familiärer Unterstützung den Schritt ins Erwachsenenleben bewältigen müssen, auch über die Volljährigkeit hinaus Unterstützung vom Jugendamt erhalten müssen.

* Das Bundesnetzwerk Care Leaver Initiativen hat sich im September 2017 als Netzwerk aus über 50 Personen und Projekten, die Angebote für Care Leaver bereithalten oder diese planen, zusammengeschlossen. Ziel des Bundesnetzwerkes ist es, den Austausch zwischen Care Leaver Initiativen zu fördern, sich fachpolitisch für die Belange von Care Leavern einzusetzen und dadurch zur Verbesserung der Situation Leaving Care beizutragen.


Quelle: Kinder- und Jugendhilferechtsverein e.V.

Drucken

Partner