Landeshauptstadt Dresden - jugendinfoservice.dresden.de

https://jugendinfoservice.dresden.de/de/news/2020/03/covid-19-auswirkungen-auf-die-internationale-jugendarbeit.php 31.03.2020 18:48:12 Uhr 04.06.2020 11:12:17 Uhr
31.03.2020

Covid-19: Auswirkungen auf die Internationale Jugendarbeit

IJAB e.V. informiert über aktuelle Entwicklungen, die das Arbeitsfeld betreffen

Geschlossene Grenzen, Reisewarnungen, Ausgangssperren und Ausgangsbeschränkungen bedingt durch den Corona-Virus stellen die Internationale Jugendarbeit aktuell vor große Herausforderungen. Geplante Begegnungen können nicht durchgeführt werden und Teilnehmende im Ausland werden teilweise unter schwierigen Bedingungen nach Deutschland zurückgeholt. Die Unsicherheit im Umgang mit Covid-19 macht auch vor der Internationalen Jugendarbeit nicht Halt. IJAB e.V. versucht über aktuelle Entwicklungen, die das Arbeitsfeld betreffen, zu informieren.

In dieser Situation möchte IJAB e.V. unterstützen. Deshalb wurde eine Umfrage gestartet: https://ijab.de/abfragen/auswirkungen-von-corona-auf-die-internationale-jugendarbeit.

Eine allgemeingültige Aussage, wie mit internationalen Formaten in den nächsten Monaten umzugehen ist, kann nicht getroffen werden, zumal sich die Situation derzeit stündlich ändert. An erster Stelle stehen immer die Gesundheit der Teilnehmenden und eine Verzögerung der Ausbreitung von Covid-19.

Wie mit etwaigen Stornokosten oder bereits getätigten Ausgaben bei Absage eines Programms umgegangen wird – ob dies z.B. als höhere Gewalt gewertet wird – hängt letztlich vom Fördergeber ab. Träger sollten in jeden Fall frühzeitig den Fördergeber kontaktieren und nachfragen.

Alle IJAB-Veranstaltungen bis zum 19. April 2020 sind abgesagt. Teilnehmende, die sich für eine der Veranstaltungen angemeldet haben, werden persönlich informiert. Nach dem 19. April wird IJAB die Situation neu bewerten und entsprechende Entscheidungen treffen.

Die Jugendkampagne für den internationalen Jugendaustausch wird nicht wie geplant im Mai 2020 starten und der Beginn auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Redaktion: Heidi Winter / Quelle: IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Drucken