Landeshauptstadt Dresden - jugendinfoservice.dresden.de

https://jugendinfoservice.dresden.de/de/news/2020/06/europaeisches-qualitaetslabel-fuer-jugendinformation-entwerfen.php 30.06.2020 15:40:44 Uhr 09.07.2020 09:33:31 Uhr
30.06.2020

Europäisches Qualitätslabel für Jugendinformation entwerfen

Der Europarat und die Europäische Jugendinformations- und -beratungsagentur ERYICA schreiben einen Design-Wettbewerb aus
bunte Spirale

Gesucht werden kreative Ideen für die visuelle Darstellung des europäischen Qualitätslabels für Jugendinformation. Junge Leute bis 30 Jahre sind gefragt: Wie soll das europäische Qualitätssiegel für Jugendinformation aussehen?

Viele Informationen auf unterschiedlichen Plattformen - nicht nur für Jugendliche ist es oft schwierig zu entscheiden, welche Informationen zuverlässig sind.

Das europäische Qualitätssiegel für Jugendinformation stellt sich dieser Herausforderung und bietet ein sichtbares Zeichen, das jungen Menschen sagt: Diese bestimmte Information ist verifiziert, wahrheitsgetreu und unvoreingenommen und bedarf daher keiner weiteren Überprüfung.

Das Qualitätssiegel wird von Jugendinformationsanbietern in ganz Europa verwendet werden, denen es für die Bereitstellung qualitativ hochwertiger Dienstleistungen für junge Menschen verliehen wurde. Gesucht wird ein attraktives Siegel, das die Aufmerksamkeit junger Menschen weckt und die Zuverlässigkeit der bereitgestellten Informationen zum Ausdruck bringt.


Als Gewinn winken eine GoPro-Kamera oder eine Smartwatch.

Bei dem Wettbewerb geht es um die Erstellung und Auswahl der visuellen Darstellung des europäischen Qualitätssiegels für Jugendinformation. Bei dem Siegel handelt es sich um ein Logo oder ein Icon, das geeignet ist, auf Jugendinformationsdiensten und Informationsprodukten angebracht zu werden. Es sollte ein leicht erkennbares und jugendfreundliches Bild sein, das die Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit der Informationen, die es zertifiziert, in ganz Europa vermittelt.

Dem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt: Eine beliebige Technik, die bei Jugendinformationsdiensten und Informationsprodukten gut aussehen würde, kann gewählt werden. Es können Fotos, digitale Illustrationen, Zeichnungen oder nur Text verwendet werden. Zu beachten ist, dass das Werk international verwendet werden soll.

Der Vorschlag ist als Vektorgrafik und in einer für den Druck geeigneten hohen Auflösung einzureichen. Bewerbungsfrist: 15. Juli 2020.

Weitere Infos: https://www.eryica.org/news/2020/4/20/european-youth-information-quality-label-design-contest-2020

Quelle: ERYICA / Redaktion: Heidi Winter

Drucken