Landeshauptstadt Dresden - jugendinfoservice.dresden.de

https://jugendinfoservice.dresden.de/de/news/2020/06/talking-europe.php 02.06.2020 11:28:10 Uhr 09.07.2020 11:00:30 Uhr
02.06.2020

„Talking Europe“

Mehr als je zuvor haben junge Europäer/-innen jetzt das Bedürfnis, sich miteinander auszutauschen – über die vielfältigen Auswirkungen der Coronakrise, aber auch zu anderen Themen.
Mit Gesichtern bemalte Hände vor blauem Himmel

Ob es um ihre berufliche Zukunft oder ihr Studium geht, um bürgerliche Freiheiten, um „Fake News“, Nachhaltigkeit oder um derzeitige Grenzschließungen im Schengenraum – junge Europäer/-innen sind involviert.

Um auf dieses Informations- und Gesprächsbedürfnis zu antworten, bietet das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) in enger Zusammenarbeit mit Diskutier mit mir e.V. und Vote&Vous auf der Plattform „Talking Europe“ einen Kanal an, um junge Menschen aus Deutschland und Frankreich virtuell zu vernetzen und so den europäischen Dialog voranzubringen.

Der deutsch-französische Kanal auf „Talking Europe“ übersetzt die Chats in Echtzeit vom Französischen ins Deutsche und umgekehrt. Über einen Algorithmus werden junge Menschen mit unterschiedlichen gesellschaftspolitischen Ansichten zusammen gebracht. Mit nur wenigen Klicks und der Beantwortung von fünf Fragen findet man ein Gegenüber und ein erstes Gesprächsthema.

Talking Europe kann als App auf dem Smartphone oder direkt im Browser genutzt werden. Die Chats, die selbstverständlich verschlüsselt sind, können komplett anonym sein. Ein Meldesystem garantiert, dass man sich bei unangemessener Sprache oder Beleidigungen zur Wehr setzen kann.

Die Plattform ist auf Deutsch und Französisch verfügbar, sowie auf Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Niederländisch und Polnisch. Weitere Informationen finden sich auf www.talkingeurope.com

Quelle: DFJW / Redaktion: Heidi Winter

Drucken