Landeshauptstadt Dresden - jugendinfoservice.dresden.de

https://jugendinfoservice.dresden.de/de/news/2020/07/kultursensible-suchtpraevention.php 31.07.2020 13:19:40 Uhr 24.09.2020 00:24:46 Uhr
31.07.2020

Umfrage: Kultursensible Suchtprävention

Im Rahmen des Projektes “Kultursensible Suchtprävention” soll die Qualität der Suchtprävention in Dresden in Bezug auf spezifische Bedarfe von Menschen mit Flucht- bzw. Migrationshintergrund optimiert werden. Um den aktuellen Stand zur Arbeit im Themenfeld Sucht, zur Vernetzung mit Sucht- und Geflüchtetenhilfe sowie zu Wahrnehmungen zum Suchtmittelkonsum in der Zielgruppe zu ermitteln, sind wir auf die Sichtweisen und Erfahrungen der mit der Zielgruppe arbeitenden Fachkräfte angewiesen.

Die folgende Befragung richtet sich ausschließlich an Dresdner Fachkräfte des KJND II und der Jugendhilfe, die mit UAM/UMF arbeiten. Es soll ein möglichst umfassender Überblick gewonnen werden, Ihre Teilnahme ist uns daher sehr wichtig.

Die Leitung sowie alle mit UAM/UMF arbeitenden Fachkräfte der Einrichtung sollen an der Befragung teilnehmen. Die Beantwortung des Fragebogens dauert ca. 20 Minuten. Im Rahmen der Befragung werden keine personenbezogenen Daten erhoben. Sie können die Befragung am Computer, auf dem Tablet oder Smartphone durchführen. Wenn Sie die Befragung an einem Arbeitscomputer durchführen, achten Sie darauf Ihr eigenes Benutzerkonto zu nutzen. Wir bitten darum die Befragung bis zum 11.09.2020 auszufüllen.

Folgen Sie dem Link zur Befragung: https://lamapoll.de/KultursensibleSuchtpraevention_Jugendhilfe/

Bei Fragen oder Schwierigkeiten beim Ausfüllen wenden Sie sich bitte an: elisabeth.herrmann@spikedresden.de

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Das Projektteam „Kultursensible Suchtprävention“


Quelle: SPIKE Dresden e.V.

Drucken