Landeshauptstadt Dresden - jugendinfoservice.dresden.de

https://jugendinfoservice.dresden.de/de/news/2020/07/live-streaming-plattform-younow.php 06.07.2020 12:07:58 Uhr 27.11.2020 18:52:07 Uhr
06.07.2020

Live-Streaming-Plattform "YouNow"

Das sollten Eltern wissen
Symbole für digitale Medien

Die kostenlose Streaming-Plattform „YouNow“ ermöglicht es, Videos und Videochats in Echtzeit im Internet zu übertragen und ist bei Kindern beliebt. Was macht „YouNow“ für Heranwachsende so attraktiv? Welche Risiken verbergen sich hinter der Plattform? Und worauf sollten Eltern achten?


Während „YouNow“ ursprünglich für YouTuberInnen und ihre Fans gedacht war, wird die Plattform inzwischen vor allem von Jugendlichen genutzt, um sich anderen mitzuteilen und das Publikum an ihrem Leben teilhaben zu lassen. Im Gegensatz zu „YouTube“ werden Videos bei „YouNow“ live übertragen – einer der Anreize für viele Kinder und Jugendliche, zugleich aber eine Quelle für einige Risiken.


Der erste Punkt, der für Heranwachsende für „YouNow“ spricht, ist die einfache Anmeldung. Nach dem Herunterladen der App auf ein mobiles Endgerät wie beispielsweise ein Smartphone kann man sich mit seinem Facebook-, Gmail- oder Twitter-Konto registrieren. Das offizielle Mindestalter von 13 Jahren kann leicht durch die Angabe eines falschen Geburtsdatums umgangen werden.


Auch für die Übertragung eigener Videos benötigt man nicht viel – lediglich ein Gerät, das über eine Kamera und ein Mikrofon verfügt. Hat man sein Smartphone dabei, kann man also von überall aus streamen.

Der Live-Streaming-Dienst birgt folgende Risiken:

  • Niedriger Jugendschutz
  • Ungewollte Kontaktaufnahme
  • Unvorsichtiger Umgang mit sensiblen Daten
  • In-App-Käufe

SCHAU HIN!-Tipps dazu gibt es unter: https://www.schau-hin.info/grundlagen/younow-das-sollten-eltern-wissen


Quelle: Projektbüro SCHAU HIN!/ Redaktion: Heidi Winter

Drucken