Landeshauptstadt Dresden - jugendinfoservice.dresden.de

https://jugendinfoservice.dresden.de/de/news/2020/08/sehen-und-sprechen-auf-augenhoehe.php 20.08.2020 11:22:22 Uhr 21.09.2020 21:41:05 Uhr
20.08.2020

SEHEN und SPRECHEN auf AUGENHÖHE

Fachtag zu Geschichte, Stereotypen, Kultur und Verstärkung von Roma und Sinti in Dresden und Sachsen
Bunt bemaltes Frauengesicht mit blauen Augen

Am 08./09. Oktober 2020 laden die Integrations- und Ausländerbeauftragte der Landeshauptstadt Dresden in Zusammenarbeit mit RomaRespekt bei Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen zu o.g. Fachtag ein.

Das Programm wendet sich an Multiplikator*innen aus der Verwaltung und der Sozialen Arbeit, an Lehrer*innen, Erzieher*innen, Studierende der Dresdner Hochschulen, außerdem an Journalist*innen und Lokalpolitiker*innen.

Wie leben Sinti und Roma heute? Die Lebenssituation von Roma und Sinti ist sehr unterschiedlich und ihr Alltag hat viele Gesichter. In Deutschland leben sie seit mehr als 600 Jahren. In Sachsen stehen sie meist vor den Herausforderungen, welche die Migration aus der Europäischen Union und den ehemaligen jugoslawischen Staaten mit sich bringt.

EU-Bürger*innen aus der Slowakei, Rumänien, Bulgarien und Tschechien ziehen nach Sachsen und arbeiten hier oft unter prekären Bedingungen. Sie treffen auf Behörden und Verwaltung, ihre Kinder werden Teil von Schule und Vereinslandschaft. Roma aus dem ehemaligen Jugoslawien suchen dagegen Schutz und leben unter den Bedingungen des Asylrechts. Auch sie sind Teil der Gesellschaft, aber mit der Angst und Realität von Abschiebungen konfrontiert. Alle Roma und Sinti erfahren Diskriminierung und werden mit Stereotypen konfrontiert.

Daher ist der Fachtag "SEHEN und SPRECHEN auf AUGENHÖHE" ein Anfang, Herausforderungen zu benennen, Fragen zu beantworten, Wissen zu vermitteln, um dem spezifischen Rassismus gegenüber Roma und Sinti zu begegnen. Eingeladen sind lokale und überregionale Expert*innen. Durch die Kooperation mit den Selbstvertretungen der Roma und Sinti ist fachliche, aber auch persönliche Expertise Teil des Fachtags.

Eine Anmeldung bis zum 25. September ist erforderlich: anmeldung_fachtag@weiterdenken.de.

Weitere Infos: https://calendar.boell.de/de/event/sehen-und-sprechen-auf-augenhoehe

Redaktion: Heidi Winter/ Quelle: Heinrich-Böll-Stiftung

Drucken