Landeshauptstadt Dresden - jugendinfoservice.dresden.de

https://jugendinfoservice.dresden.de/de/news/2022/07/sicher-zur-schule-im-neuen-schuljahr.php 15.07.2022 11:36:51 Uhr 08.08.2022 21:17:43 Uhr
15.07.2022

NEWS: Sicher zur Schule im neuen Schuljahr

Was tut die Stadt und was können Eltern tun?

Vertreter aus der Polizeidirektion Dresden, der Verkehrswacht e. V., der Stadt Dresden sowie des Kreiselternrates Dresden haben sich in einer neuen Arbeitsgruppe zusammengetan, um die Schulwegsicherheit für Kinder und Jugendliche weiter zu verbessern. Aus der Stadt Dresden beteiligen sich die Kinder- und Jugendbeauftragte, das Amt für Schulen, das Straßen- und Tiefbauamt mit Teilnehmern der Straßenverkehrsbehörde und das Ordnungsamt. Jeder Akteur kann seine Belange in die Arbeitsgruppe einbringen und Themen vorschlagen, für die gemeinsam Lösungen erarbeitet werden sollen. Simone Prüfer, Leiterin des Straßen- und Tiefbauamtes der Stadt Dresden, erläutert: „Die Arbeitsgemeinschaft freut sich auf zahlreiche Impulse aus Schulen. Mit der Einbindung des Kreiselternsprechers eröffnet sich ein direkter Kommunikationsweg zu den Dresdner Schulen. Gemeinsam möchten wir neue Ideen generieren, zum Beispiel zur Rekrutierung von mehr ehrenamtlichen Verkehrshelfern, die immer gebraucht werden.“

Um den Schulweg sicher zu gestalten, werden von der Stadt Dresden vielfältige Maßnahmen ergriffen. Neben verkehrsrechtlichen Anordnungen, wie Tempo 30-Zonen an der Mehrzahl der Dresdner Schulen und baulichen Querungshilfen (Fußgängerüberwegen, Ampeln, Mittelinseln) stellt die Stadt Schulwegpläne für alle Dresdner Grundschulen zur Verfügung. Ein Schulwegplan ist ein vereinfachter Ortsplan, der Grundschulkindern und deren Eltern die aktuell sichersten Wege zur ihrer Grundschule zeigt. Darüber hinaus führt das Ordnungsamt regelmäßig Schulwegkontrollen durch. 

Fußverkehrsstrategie der Stadt Dresden

Das Thema Schulwegsicherheit spielt auch in der neuen Fußverkehrsstrategie der Stadt Dresden eine wichtige Rolle. Diese wurde vom Amt für Stadtplanung und Mobilität erarbeitet und am 23. Juni 2022 vom Stadtrat beschlossen. Für die Schulwegsicherheit sind vor allem sichere Straßenüberquerungen entscheidend, zum Beispiel in Form von Fußgängerampeln, Fußgängerüberwegen und Mittelinseln. Ebenfalls wichtig ist es, Fußwege in gutem Zustand zu halten und fehlende Gehwegstücke zu bauen.

Was können Eltern tun?

Auch Eltern können viel tun, um für die Sicherheit ihrer Kinder auf dem Weg zur Schule zu sorgen. Dazu zählt zum Beispiel das Beachten von wichtigen Verhaltensgrundsätzen im öffentlichen Straßenverkehr:

  • Üben Sie noch in den Sommerferien mit Ihrem Kind, den Schulweg sicher zurückzulegen. Dabei gilt: Der kürzeste Schulweg ist nicht immer der sicherste. Bringen Sie Ihrem Kind bei, Ampeln, Fußgängerüberwege und Mittelinseln für das Queren von Straßen zu nutzen.
  • Straßen sollten immer nur an beleuchteten Stellen überquert werden.
  • Kinder sollten immer auffällige, helle Kleidung und Reflektoren an Kleidung und Schulranzen tragen. Dies gilt insbesondere bei Dunkelheit und schlechter Sicht.
  • Kinder sollen die Fahrbahn niemals unmittelbar vor oder hinter einem Bus überqueren.
  • Halten Sie mit dem Auto bitte nicht direkt vor der Schule. Eine Ansammlung von "Elterntaxis" vor der Schule ist zum Beispiel für Kinder sehr gefährlich, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule kommen. 
  • Kinder sollten grundsätzlich immer auf der Gehwegseite ein- und aussteigen.

Aktionstage "Zu Fuß und mit Öffis in Schule & Kita" vom 16. September bis 21. Oktober 2022

Bei einer Aktion im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche im September 2022 sind Eltern, Kinder, Schulen und Kitas sind aufgerufen, auf das Auto weitgehend zu verzichten und lieber zu Fuß zu gehen oder Fahrrad, Roller und öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Die eingesparten Autokilometer werden gesammelt und auf der Webseite vom Familienmagazin Kind + Kegel eingetragen. Mit der Teilnahme an den Aktionstagen und dem Verzicht auf "Elterntaxis" können attraktive Preise gewonnen werden. Die Anmeldung ist online möglich unter www.kindundkegel.de

Weitere wichtige Empfehlungen und Informationen zu Schulwegplänen unter www.dresden.de/schulwegsicherheit


Quelle: Landeshauptstadt Dresden, Amt für Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Protokoll 

Drucken