Landeshauptstadt Dresden - jugendinfoservice.dresden.de

https://jugendinfoservice.dresden.de/de/news/kinder-praesentieren-ihre-ideen-fuer-einen-platz-der-kinderrechte-in-dresden.php 04.04.2024 08:17:02 Uhr 23.05.2024 04:28:40 Uhr

NEWS: Kinder präsentieren ihre Ideen für einen Platz der Kinderrechte in Dresden

Am Sonntag, 7. April 2024, präsentieren Kinder und Jugendliche ihre Ideen für einen „Platz der Kinderrechte“ von 13 Uhr bis 16 Uhr auf der Spielfläche des Koreanischen Platzes in Friedrichstadt. Der Stadtrat hatte im März 2023 beschlossen, dass Dresden einen „Platz der Kinderrechte“ bekommen soll.

Damit verbunden war der Auftrag, die minderjährigen Dresdnerinnen und Dresdner in die Entwicklung eines solchen Platzes einzubeziehen. Ein Fall für Dresdens Kinder- und Jugendbeauftragte Anke Lietzmann, die im September 2023 alle Dresdner Horte und jugendhilflichen Einrichtungen einlud, sich daran zu beteiligen. In der ersten Phase ging es um die Auswahl eines geeigneten Platzes. Zehn Kindergruppen aus Horten und Kinder- und Jugendtreffs aus ganz Dresden beschäftigten sich in Workshops mit den Kinderrechten und mit einem „Platz der Kinderrechte“. Sie diskutierten, was ihnen für einen solchen Platz wichtig ist und leiteten daraus Entscheidungskriterien ab. Das waren u. a.: Gibt es Möglichkeiten zum Verstecken und ausreichend Schatten? Wie viele Sitzgelegenheiten und interessante Spielgeräte sind vorhanden? Am Internationalen Tag der Kinderrechte 20. November 2023 nahmen Kinder- und Jugendgruppen die in Frage kommenden Plätze in Augenschein, bewerteten diese anhand ihrer eigenen Kriterien und gaben am Schluss ihre Stimme ab. Mit übergroßer Mehrheit (83 Prozent) entschieden sich die jungen Menschen für die Spielplatzfläche am Koreanischen Platz.

Im Februar 2024 begann die zweite Beteiligungsphase. Bis Mitte März planten 13 Kinder- und Jugendgruppen, was genau sie auf einen „Platz der Kinderrechte“ haben wollen. Ihre Vorstellungen verarbeiteten sie zu einem Modell und bastelten für sie wichtige Elemente mit Knete und Playmais.

Weitere Informationen gibt es unter: https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2024/04/pm_006.php


Quelle: Landeshauptstadt Dresden, Direktorium des Oberbürgermeisters | Amt für Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Protokoll