Landeshauptstadt Dresden - jugendinfoservice.dresden.de

https://jugendinfoservice.dresden.de/de/news/start-programm.php 07.02.2024 13:52:49 Uhr 03.03.2024 10:55:08 Uhr

NEWS: START-Programm für Jugendliche mit Migrationsbezug

Info-Veranstaltung am 8. Februar, Bewerbung bis 17. März 2024 möglich

Am Donnerstag, 8. Februar 2024 findet von 19.00 bis 20.30 Uhr im Plenarsaal des Dresdner Rathauses eine Infoveranstaltung zum START-Programm für interessierte Jugendliche und deren Erziehungsberechtigte bzw. weiteren Multiplikatoren statt. Jugendliche, die sich für die Demokratie einsetzen und sie mitgestalten wollen, können sich noch bis zum 17. März 2024 auf www.start-campus.de für das START-Programm registrieren.

Die Schülerinnen und Schüler müssen 14 Jahre oder älter sein, noch mindestens ein Jahr (für das Stipendium gelten noch mindestens drei Jahre) zur Schule gehen und selbst oder mindestens eines ihrer Elternteile nach Deutschland zugewandert sein. Ausführliche Informationen zum Online-Bewerbungsverfahren und zum Programm erhalten Sie darüber hinaus auch unter: www.start-stiftung.de.

Ab dem Schuljahr 2024/25 bietet START folgende kostenlose und außerschulische Förderprogramme: 

  1. Das START Stipendium: Der individuelle Entwicklungs-Boost vor Ort
    Kurse und Workshops zu Persönlichkeitsentwicklung, Berufsorientierung, Engagement und vielem mehr sowie Betreuung im Bundesland und finanzielle Unterstützung 
  2. NEU! START Coding: Programmieren für eine bessere Gesellschaft
    Eigenes Tablet und Praxisworkshops rund um App-Programmierung sowie Projektarbeit mit Design Thinking 
  3. NEU! START Career: Auf der Suche nach dem Traumberuf
    Orientierung zur Ausbildungs-, Studien- und Berufswahl mit exklusiven Praxiseinblicken bei Unternehmen in ganz Deutschland und individuelles Coaching 

START begleitet die Jugendlichen und bietet ihnen kostenlose digitale Bildungsangebote auf dem START Campus, bei Workshops, Live-Talks, Projektgruppen und vielem mehr zu den Themen Persönlichkeitsentwicklung, Demokratiestärkung, Berufsorientierung und Medienkompetenz. Aber auch das Vernetzen und Austauschen mit Jugendlichen aus ganz Deutschland bildet einen wichtigen Bestandteil.

Über die Aufnahme in das START-Programm entscheidet nach einem Auswahlgespräch eine unabhängige Kommission, in der erfahrene Pädagoginnen und Pädagogen vertreten sind. Entscheidende Faktoren für die Auswahl sind Verantwortungsbereitschaft, Neugierde, kritisches Denken und Begeisterung. Für das Schuljahr 2024/25 stellt die START-Stiftung gGmbH rund 180 Stipendienplätze zur Verfügung. In Sachsen erhalten derzeit 35 Schülerinnen und Schüler ein START-Stipendium, sieben davon in Dresden. 

Was ist START?

Das START-Schülerstipendienprogramm der START-Stiftung gGmbH, einer Tochter der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, widmet sich seit 2002 der Potenzial- und Engagementförderung bei Jugendlichen mit Migrationsbezug. START begleitet sie drei Jahre lang mit materieller und ideeller Förderung auf ihrem Bildungsweg – unabhängig von ihrer aktuellen Schulform und dem angestrebten Schulabschluss. Das Stipendium unterstützt die Jugendlichen dabei, ihre Potenziale zu entfalten, Bildungsziele aktiv anzugehen und den eigenen Weg zu finden. 


Quelle: Landeshauptstadt Dresden, Direktorium des Oberbürgermeisters | Amt für Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Protokoll