Landeshauptstadt Dresden - jugendinfoservice.dresden.de

https://jugendinfoservice.dresden.de/de/fachkraefteportal/schulabsentismus.php 24.06.2020 13:30:38 Uhr 27.09.2020 22:07:38 Uhr

Fachstelle Schulabsentismus

„Schulabsentismus ist ein vielschichtiges Phänomen abweichender Verhaltensmuster von Kindern und Jugendlichen und umfasst als Oberbegriff alle Formen und Intensitäten illegitimer Schulversäumnisse“, wie z. B. Schulmüdigkeit und passive sowie aktive Schulverweigerung.

„Schulabsentismus umfasst diverse Verhaltensmuster illegitimer Schulversäumnisse multikausaler und langfristiger Genese mit Einflussfaktoren der Familie, der Schule, der Peers, des Milieus und des Individuums, die einhergehen mit weiteren emotionalen und sozialen Entwicklungsrisiken, geringer Bildungspartizipation sowie einer erschwerten beruflichen und gesellschaftlichen Integration und die einer interdisziplinären Prävention und Intervention bedürfen.“

Schulabsentismus findet sich in allen sozialen Schichten und allen Schulformen. Untersuchungen zeigen jedoch, dass sich die Häufigkeit von Schulabsentismus in sozial benachteiligten Schichten verdichtet. Die betroffenen Heranwachsenden erhöhen damit langfristig das Risiko sozialer Probleme und mangelnder Perspektiven.

Die Motive und Probleme, die hinter dem Schulabsentismus stehen, sind sehr unterschiedlich und nicht zu vereinheitlichen. Neben individuellen Beeinträchtigungen der Schüler/-innen sind z. B. eingeschränkte Erziehungskompetenzen und Unterstützungsressourcen von Eltern, Wohlstandsvernachlässigung oder krisenhafte Ereignisse sowie im System Schule begründete Gegebenheiten (Schul- und Klassenwechsel, Konflikte mit Lehrkräften, Leistungsdefizite, Probleme mit Mitschülerinnen/-schülern und Mobbing) mögliche Ursachen. Eine gründliche Fallanalyse zur Ermittlung der Ursachen ist die Voraussetzung für eine individuell passende Intervention.

Während in der Definitionsfrage weitgehend Konsens in der Fachwelt herrscht, lassen sich in der Literatur bezüglich Differenzierung der Schweregrade und Herangehensweise an den Schulabsentismus verschiedene Ansätze ausmachen, welche in der Komplexität des Gegenstandes und seiner Mehrdimensionalität begründet sind. Für eine strukturierte Betrachtung sowie zur Verdeutlichung der eskalierenden Thematik wird hier ein dreistufiges Modell der Schweregrade von Schulabsentismus gewählt: drohender, passiver und aktiver Schulabsentismus.

Kontakt

Landeshauptstadt Dresden
Jugendamt

JugendBeratungsCenter (im Jobcenter)


Besucheranschrift

Budapester Str. 30
01069 Dresden


Themenstadtplan

Verkehrsverbund Oberelbe

VVO-Auskunft

Telefon 0351-4885687 , 0351-4884676
Fax 0351-4885683
E-Mail jbc@dresden.de
Website https://dresden.de/jbc


Postanschrift

Budapester Str. 30
01069 Dresden


Öffnungszeiten

Montag 8 - 12 Uhr
Dienstag 8 - 18 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 8 - 16 Uhr
Freitag 8 - 12 Uhr

Drucken