Landeshauptstadt Dresden - jugendinfoservice.dresden.de

https://jugendinfoservice.dresden.de/de/fachkraefteportal/jugendhilfeplanung/definition-und-ziele-der-weiterentwicklung.php 28.03.2023 10:36:00 Uhr 24.02.2024 10:37:43 Uhr

Sozialraumorientierung

Definition und Ziele der Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe in Dresden nach den Prinzipien der Sozialraumorientierung

Mit dem Beschluss A0390/17 übernahm der Unterausschuss „Hilfen zur Erziehung“ des Jugendhilfeausschusses die Federführung zur Umsetzung der „Rahmenkonzeption für die Weiterentwicklung der Dresdner Kinder- und Jugendhilfe nach den Prinzipien der Sozialraumorientierung“. Dort heißt es:

„Der Jugendhilfeausschuss beauftragt den Unterausschuss Hilfen zur Erziehung in Zusammenarbeit mit dem Unterausschuss Planung die Ersteller*innen der Rahmenkonzeption anzuhören und mit der Vorlage einer Schrittfolge zur Umsetzung der in der Rahmenkonzeption gegebenen Empfehlungen sowie mit der Begleitung der einzelnen Umsetzungsschritte. Die Schrittfolge ist vom Jugendhilfeausschuss zu bestätigen“.

Der erste vom Unterausschuss HzE beschlossene Schritt findet im Beschluss A0447/18 seinen Niederschlag:

„Der Unterausschuss Hilfen zur Erziehung erarbeitet auf Grundlage der ‚Rahmenkonzeption für die Weiterentwicklung der Dresdner Kinder- und Jugendhilfe nach den Prinzipien der Sozialraumorientierung‘ eine Definition des Begriffs Sozialraum und beschreibt die Ziele der Sozialraumorientierung in Dresden. Dafür wird eine Redaktionsgruppe aus einem/einer Vertreter*in der Verwaltung des Amtes für Kinder, Jugend und Familie, einem/einer Vertreter*in der freien Träger im Jugendhilfeausschuss und einem/einer Vertreter*in der im Jugendhilfeausschuss vertretenen Fraktionen eingerichtet. Die Ergebnisse werden nach einer Beteiligungsphase der Arbeitsgemeinschaften nach § 78 SGB VIII im Jugendhilfeausschuss am 8. November 2018 beschlossen.“

Das unten stehende Dokument (Anlage zur V1007-21) setzt diesen Beschluss um.

Die Klärung und Bestimmung eines einheitlichen fachlichen Verständnisses von Sozialraum und Sozialraumorientierung in der Dresdner Kinder- und Jugendhilfe bildet eine notwendige Grundlage für die Ableitung von weiteren Veränderungs- und Entwicklungsanforderungen, geeigneten Maßnahmen und Handlungsschritten für die Weiterentwicklung der Jugendhilfe in Dresden nach den Prinzipien der Sozialraumorientierung.

Rahmenkonzeption Sozialraumorientierung der ehs 2017

Das Jugendamt hatte nach einem Beschluss des Stadtrates die Evangelische Hochschule mit der Erstellung einer Rahmenkonzeption für die sozialraumorientierte Weiterentwicklung der Dresdner Kinder- und Jugendhilfe beauftragt.

Durch die Rahmenkonzeption sollen bessere Voraussetzungen für die Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe in der Landeshauptstadt geschaffen und eine langfristigere Jugendhilfeplanung möglich werden. Stärkung, Profilierung und Entwicklung sozialraumorientierter präventiver Angebotsformen der Kinder- und Jugendhilfe sind die Ziele.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Zentrums für Forschung, Weiterbildung und Beratung an der Evangelischen Hochschule Dresden gGmbH stellten die Konzeption im November 2017 öffentlich vor. Basierend auf der Rahmenkonzeption werden Fachleute aus dem Jugendamt und von Trägern der freien Jugendhilfe eine „Globalrichtlinie Sozialraumorientierung in Dresden“ erarbeiten. Erst wenn die Fachleute den Empfehlungen folgen und der Jugendhilfeausschuss die konkreten Maßnahmen beschlossen hat, werden diese umgesetzt.