Landeshauptstadt Dresden - jugendinfoservice.dresden.de

https://jugendinfoservice.dresden.de/de/news/2022/08/umfrage-geschlechterreflexion.php 15.08.2022 16:20:06 Uhr 07.10.2022 13:29:38 Uhr
15.08.2022

Bestandsaufnahme zur Umsetzung der Querschnittsaufgabe: "geschlechterreflektierende Arbeit mit jungen Menschen im Rahmen des SGB VIII“ in Dresden

Ihre Meinung ist uns wichtig! Das Büro der Gleichstellungsbeauftragten der Landeshauptstadt Dresden und das Jugendamt der Landeshauptstadt Dresden möchte mehr über Ihre Erfahrungen zur Umsetzung der Querschnittsaufgabe "geschlechterreflektierende Arbeit“ mit jungen Menschen im Rahmen des SGB VIII, wissen. 

Der dafür entwickelte Fragebogen wurde in Zusammenarbeit zwischen dem Jugendamt und dem Büro der Gleichstellungsbeauftragten der Landeshauptstadt Dresden unter Beteiligung der Dresdner Fachstellen für geschlechterreflektierende Arbeit entwickelt und als Online-Fragebogen durch die Kommunale Statistikstelle gestaltet und bereitgestellt.

Wesentliche Ziele dabei sind: 

  • eine „Ist-Stand-Analyse“ zur Umsetzung der Querschnittsaufgabe „geschlechterreflektierende Arbeit“ mit jungen Menschen im Rahmen des SGB VIII in Dresden erstellen und
  • Ihre fachlichen Rückmeldungen und Erfahrungen als wesentliche Grundlage nutzen, um
  • die geschlechterreflektierte Arbeit mit jungen Menschen nachhaltig zu stärken und weiterzuentwickeln

Die Befragung bzw. Auswertung soll als ein in sich geschlossenes Ergebnispapier gesehen werden, das unter anderem zur Vorbereitung einer thematischen Planungskonferenz dienen soll. Die Ergebnisse werden auch den fachspezifischen Gremien und Ämtern (z. B. Jugendhilfeausschuss, AG Querschnittsaufgaben, Facharbeitsgruppen, Büro der Gleichstellungsbeauftragten, Jugendamt) zur Verfügung gestellt.

Der Fragebogen umfasst 12 Fragen, wobei mehrfach die Möglichkeit besteht, eigene Antworten und Anmerkungen zu formulieren.

Wir bitten Sie unter folgendem Link: https://umfrage.dresden.de/questor/l/Geschlechterreflexion an der Umfrage zur: „Geschlechterreflektierenden Arbeit im Rahmen des SGB VIII“ teilzunehmen und so Ihre persönliche Perspektive und Erfahrungen in die Weiterentwicklung der geschlechterreflektierenden Arbeit mit jungen Menschen einzubringen. Die Teilnahme ist bis zum 30. September 2022 möglich. 

Die erhobenen Daten werden für sechs Monate bei der Kommunalen Statistikstelle gespeichert und anschließend gelöscht. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig und erfolgt anonym. Einzelne Fragen können übersprungen werden, wenn Sie diese nicht beantworten möchten.

Die vollständige Beantwortung des Fragebogens dauert etwa 10 bis 15 Minuten.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter folgender Emailadresse: querschnittsaufgabe@dresden.de

Quelle & Kontakt

Dariusz K. Balejko (SB für Gleichstellungsfragen) und Katrin Göbel (SB Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit)

Dariusz K. Balejko
Sachbearbeiter für Gleichstellungsfragen 

Landeshauptstadt Dresden
Büro der Gleichstellungsbeauftragten 

Telefon (03 51) 4 88 20 87 | Fax (03 51) 4 88 31 09 | dbalejko@dresden.de
Dr.-Külz-Ring 19, 01067 Dresden | Postfach 120020, 01001 Dresden
Gleichstellungsbeauftragte@dresden.de | www.dresden.de/frau-mann 

Drucken