Landeshauptstadt Dresden - jugendinfoservice.dresden.de

https://jugendinfoservice.dresden.de/de/news/2022/12/jugendhilfepreis-emil-2022.php 05.12.2022 08:34:08 Uhr 29.01.2023 01:10:40 Uhr
05.12.2022

NEWS: Jugendhilfepreis EMIL 2022 vergeben

Landeshauptstadt Dresden ehrt Politischen Jugendring Dresden e. V.

Der Politische Jugendring Dresden e. V. hat am 02.12.2022 im Stadtarchiv Dresden den kriminalpräventiven Jugendhilfepreis EMIL 2022 für seinen Workshop zum Thema Extremismus erhalten. EMIL steht für Engagierte Mutige Intervenierende Lebenshilfe. Jugendamtsleiterin Sylvia Lemm übergab die an der JugendKunstschule gefertigte Keramikfigur EMIL und die Urkunde feierlich an Bildungsreferent Tobias Wallusch. Geehrt wird die engagierte Arbeit im Umgang mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 15 bis 21 Jahren im Rahmen von Workshops an verschiedenen Schularten.

Der mit dem EMIL ausgezeichnete Workshop beschäftigt sich kritisch mit dem Begriff des Extremismus, seinen verschiedenen Erscheinungsformen und den in Deutschland aktiven Gruppierungen. In den letzten Jahren entstanden durch die politische Stimmung in Deutschland neue Akteurinnen und Akteure, die sich am Rand der freiheitlich demokratischen Grundordnung bewegen. Diese wirken auf Jugendliche durch ihr radikales Auftreten und Aktionen in der Gruppe oft attraktiv und einladend. Dabei spielen das Internet und die sozialen Medien eine wichtige Rolle, da sich diese zur Ansprache und Rekrutierung vor allem von junge Menschen besonders eignen. Der Politische Jugendring Dresden e. V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit seinem Bildungsprojekt darüber aufzuklären. 

Für den Preis wurden insgesamt neun Vorschläge eingereicht.  Die Verantwortlichen von vier Projekten stellten diese der Jury persönlich vor. Die Jury entschied sich für die Arbeit von Tobias Wallusch und dem Politischen Jugendring Dresden e. V., die exemplarisch für die vielfältige Präventionsarbeit mit jungen Menschen steht. Der Workshop zum Thema Extremismus leistet wichtige Aufklärungsarbeit, sensibilisiert für die Werte unseres Grundgesetzes und schafft ein Bewusstsein für extremistische Agitationen.

Der kriminalpräventive Jugendhilfepreis EMIL wird seit 2005 vom Jugendamt der Landeshauptstadt Dresden verliehen. Den mit 3.000 Euro dotierten Preis stellt die Dresdner Stiftung Soziales & Umwelt der Ostsächsischen Sparkasse Dresden zur Verfügung. Dieser wird jährlich im Rahmen des Dresdner Gesprächskreises Jugendhilfe und Justiz überreicht. 

Weitere Informationen gibt es unter: https://jugendgerichtshilfe.dresden.de/de/service/emil-kriminalpraeventiver-jugendhilfepreis.php


Quelle: Landeshauptstadt Dresden, Amt für Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Protokoll 

Drucken